Motopädie

Die Motopädie ist ein Förderangebot bei dem der Körper und die Bewegung im Zentrum
stehen. Die moderne Kindeswelt zeigt oft eine unausgewogene Sinneskost und
Bewegungsarmut, wodurch die Kinder ihren Körper nicht ausreichend kennenlernen.
Auffälligkeiten können in der Entwicklung, Aufmerksamkeit und im Sozialverhalten
beobachtet werden.


Zum Beispiel:
Schwierigkeiten beim Schreiben, Ausmalen und Rechnen
häufiges Fallen, Stoßen und nicht aufrecht auf dem Stuhl sitzen können,
leichte Ablenkbarkeit und Unkonzentriertheit,
Schwierigkeiten Regeln zu beachten und einzuhalten und mit Mitschülern
zusammenzuarbeiten

Arbeitsweise der Motopädie
Förderung der Ressourcen und Stärken des Kindes.
Ermöglichung einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung
Lernen in Bewegung.
Kennenlernen des eigenen Körpers mit seinen Sinnen und spielerische
Auseinandersetzung mit verschiedene Materialien.
Erfahrungen und Themen die das Kind beschäftigen aufgreifen.
Förderung der Grob- und Feinmotorik, der Wahrnehmung, der Konzentration, des
Sozialverhaltens, der Kreativität und der Ich-, Sach- & Sozialkompetenz.

Die motopädische Förderung findet einzeln und in Kleingruppen im Psychomotorikraum
statt.

Frau Stephan ist staatlich anerkannte Motopädin an der GGS
Westerwaldstraße. Sie können sie gerne bei Fragen oder anderen Anliegen kontaktieren.
E-Mail: motopaedie.ggsw@web.de