Deutsch in mehrsprachigen Klassen (DemeK)

Die DemeK-Methode ist ein wichtiger Baustein beim Lehren und Lernen vor allem in mehrsprachigen Klassen. Seit 2010 wird diese Möglichkeit einer intensiven Sprachförderarbeit nach einer Kollegiumsfortbildung im Unterricht unserer Schule eingesetzt.

Bei der generativen Textproduktion sprechen und schreiben die Kinder eigene Texte auf der Basis vorgegebener Textmuster. So werden z.B. Gedichte durch das Austauschen einzelner Elemente so variiert, dass neue Gedichte entstehen.

Die in den Gedichten und Texten auftretenden grammatischen Phänomene werden anfangs nicht direkt thematisiert. Die grammatischen Strukturen werden von den Kindern indirekt auf zweierlei Weise erworben: Einerseits indem der Basistext häufig wiederholt und nachgesprochen wird, andererseits indem Wortmaterial für den eigenen Text gesammelt und eingesetzt wird. So wird entdeckendes Lernen von Grammatikregeln möglich. 

Auch Kindern mit geringeren deutschen Sprachkenntnissen wird so slots online for real money die Produktion sprachlich korrekter Texte ermöglicht. Kinder mit guten Deutschkenntnissen wird viel Spielraum gegeben, durch den kreativen Einsatz ihrer Wörter den Texten immer wieder den von ihnen selbst gewünschten Sinn zu geben.

 

DemeK-Gedichte der Pferdeklasse

  

 

DemeK-Gedichte der Hundeklasse

 

 

Joomla templates by a4joomla